4. März 2019

Wie L&D die digitale Transformation nutzen und unterstützen kann

Artikel

Es ist kein Geheimnis, dass Mitarbeiter daran interessiert sind, in einem Unternehmen mit einer motivierenden und innovativen Arbeitsplatzstruktur zu arbeiten.

Unternehmen haben diese Art von engagierter Atmosphäre auf vielseitige Weise geschaffen: Sie führen Aktivitäten zum Mitarbeiterengagement durch, modernisieren die Technologie, bieten flexible Arbeitszeiten an usw. Das neue Konzept der „digitalen Transformation“ hat jedoch in fast allen Branchen und Berufen Einzug gehalten, und nun bemühen sich die Unternehmen, ihre Technologie so zu reformieren, um diesen Fokus auf effiziente Digitalisierung zu unterstützen.

L&D – Technologie die stärkt

Was viele jedoch nicht wissen, ist, dass L&D eine zunehmend wichtige Rolle spielt, wenn ein Unternehmen eine digitale Strategie umsetzen oder aktualisieren möchte – zumal eine starke digitale Strategie dazu beitragen kann, einen attraktiven und innovativen Arbeitsplatz für neue und bestehende Mitarbeiter zu schaffen. Die digitale Transformation in Ihrem Unternehmen und L&D zu begrüßen, ist also eher eine großartige Chance als eine Überforderung.

Eine betriebliche digitale Strategie ist entscheidend, um die Produktivität und die Ergebnisse eines Unternehmens zu fördern. Beim Aufbau dieser starken und stabilen Strategie für den digitalen Arbeitsplatz ist es entscheidend, die obersten Prioritäten des Unternehmens klar abzubilden, um sicherzustellen, dass jede Technologie, die das Unternehmen einsetzt, messbare, positive Auswirkungen auf Mitarbeiter und Geschäftsergebnisse hat. Wenn nicht, werden Ihre Mitarbeiter unter den großen Plänen Ihres Unternehmens leiden, digitale Giganten zu werden. Die digitale Strategie eines erfolgreichen Unternehmens hängt daher von einer abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit ab, die sich auf die Etablierung eines modernen digitalen Arbeitsplatzes konzentriert.

Idealerweise kann eine Kombination aus IT und L&D sowie Führungskräften die digitale Transformation eines Unternehmens vorantreiben. Indem die einzelnen Ziele oder Methoden verfolgt werden, wie in der Strategie beschrieben, ist es möglich, die Unternehmensziele zu erreichen und die Umgebung des digitalen Arbeitsplatzes weiter zu verbessern. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, sicherzustellen, dass die Mitarbeiter eine Technologie erhalten, die sie stärkt, anstatt sie zu verwirren oder zu behindern. Daher sollte die Technologie des Arbeitsplatzes sich stark auf die Benutzererfahrung fokussieren und hier wird L&D – und ihre Beziehung zu den Mitarbeitern – äußerst relevant. Aber was ist denn ein moderner digitaler Arbeitsplatz, fragen Sie vielleicht?

Willkommen am modernen digitalen Arbeitsplatz

Ein moderner digitaler Arbeitsplatz ist ein ideales Arbeitsumfeld, in dem Technologie und Geschäftsprozesse zusammenarbeiten, um Mitarbeiter bei der Zusammenarbeit zu unterstützen und so die Produktivität, Effizienz und allgemeine Arbeitszufriedenheit zu steigern. Ein solider moderner digitaler Arbeitsplatz wird nicht nur den Mitarbeitern zugute kommen; er verbessert die Wirksamkeit des Unternehmens insgesamt.

Ein moderner digitaler Arbeitsplatz versteht, wie Mitarbeiter arbeiten und wie sie arbeiten wollen. Aus diesem Grund können sie ihnen die gewünschten und benötigten Werkzeuge, das Wissen und ein effektives Arbeitsumfeld liefern.

Innerhalb des modernen digitalen Arbeitsplatzes kann ein Mitarbeiter an demselben Projekt mit seinen Kollegen auf der anderen Seite der Welt zusammenarbeiten und mit Kollegen über Instant Messaging oder Video-Apps kommunizieren. Eine digitale Transformation implementiert die Technologie, die Mitarbeiter durch die Flexibilität stärkt, wie, wann und wo sie arbeiten möchten. Wer die digitale Transformation unterstützt und einen modernen digitalen Arbeitsplatz schafft, hilft seinen Mitarbeitern, sich zu entfalten, zu wichtigen Geschäftsentscheidungen beizutragen und ihnen das Gefühl zu geben, einen viel größeren Einfluss auf das Unternehmen zu haben.

Menschen, Prozesse und Technologie: L&D fördert die digitale Transformation

L&D spielt eine große Rolle bei der Kombination der drei wichtigen Elemente der digitalen Transformation eines Unternehmens: Menschen, Prozesse und Technologie. Viele Unternehmen priorisieren jedoch Prozesse über Menschen oder sogar Technologie gegenüber Menschen. In der Hoffnung, ihr Unternehmen digital zu transformieren, legen Führungskräfte oft einen starken Fokus auf die Technologie, die aktualisiert werden muss, anstatt auf die Mitarbeiter, die Unterstützung und Training benötigen. Hier kommt wieder L&D ins Spiel.

In der Vergangenheit wurden Onboarding und Mitarbeiterentwicklung durch einen dicken Ordner voller umfangreicher Formulare, Verträge und Schulungsunterlagen verwaltet. Das Engagement, das Sie bei dieser Art von Training vorfinden würden, wurde schon durch die physische Orderübergabe gekappt. Der Mitarbeiter schielte nur noch über Seiten mit eher langweiligem Inhalt.

Das Überdenken der Art und Weise, wie ein Unternehmen seine Mitarbeiter schult und ausbildet, ist für die Umsetzung einer digitalen Transformation unerlässlich. Anstelle der Annahme, dass Präsenzkurse die einzige Möglichkeit sind, Mitarbeiter zu schulen, sollte L&D die Möglichkeiten der neuen Technologie in Betracht ziehen. Das könnte zum Beispiel bedeuten, dass reguläre Kurse mit digitalen Meetings kombiniert oder ersetzt werden, bei denen ein Mitarbeiter mit Kollegen, Führungskräften und anderen sprechen kann, wann immer es nötig ist.

Digitale Plattformen können ein Mittel dazu sein, die Kommunikation in einem Unternehmen zu erleichtern und die Zusammenarbeit zu fördern. Zum Beispiel durch die Integration von mehr kollaborativen Tools wie Microsoft Teams wird der Prozess hin zu einem modernen digitalen Arbeitsplatz verbessert. Dies könnte dazu führen, dass Mitarbeiter kollektiven Input von Kollegen erhalten, während sie an einem aktuellen Dokument arbeiten, anstatt sich durch unzählige E-Mails zu wühlen und zu versuchen, Erkenntnisse zwischen der Arbeit an einem Projekt zusammenzufügen. Welche Situation finden Sie effizienter?

Lassen Sie Ihre L&D mit digitaler Transformation arbeiten, nicht dagegen

Auch wenn es wie ein überwältigendes Projekt erscheint, ist die digitale Transformation Ihres Unternehmens – und Ihrer L&D-Strategie – eine gute Gelegenheit, um Ihr Team und Ihr Unternehmen zu vergrößern und zu verbessern. Die digitale Transformation stellt keine Bedrohung dar, die Sie dazu veranlasst, alle bisherigen Schulungsprozesse aufzugeben und in einem unbekannten digitalen Raum von vorne zu beginnen. Vielmehr ist die digitale Transformation ein Katalysator für Veränderung, Fortschritt und Wohlstand in Ihrem Unternehmen.

Eine Plattform wie LMS365 befähigt L&D mit einer Fülle von nützlichen Tools. LMS365 stärkt Ihre L&D um einzigartige und dynamische Trainingsinhalte für Ihr Team erstellen zu können. Durch die nahtlose Integration in Plattformen wie Microsoft Teams kann Ihr L&D-Team den Mitarbeitern einen flexiblen Zugang zu den erforderlichen Schulungen bieten. Gleichzeitig haben sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Informationen auszutauschen und ganzheitliche Unterstützung während des gesamten Lernprozesses zu erhalten. Mit einem effektiven modernen digitalen Arbeitsplatz durch die Fähigkeit von LMS365, sich mit Ihren bevorzugten Kommunikationstools zu verbinden, können Sie das Engagement Ihrer Mitarbeiter steigern und sogar das Training angenehm machen.

Die digitale Transformation ist kein Hindernis für Unternehmen und L&D sondern ein Vorteil. Gehen Sie nicht das Risiko ein, wertvolle Mitarbeiter oder wertvolle Zeit zu verlieren, im Kampf gegen den Wandel zu digitalen Online-Tools. Nutzen Sie diese Tools um einen stabilen, produktiven und modernen digitalen Arbeitsplatz zu erstellen, der Ihre Mitarbeiter nicht nur beschäftigt, sondern auch inspiriert. Mit einer L&D, die diese Digitalisierung unterstützt und begrüßt, wird Ihr Unternehmen vom Opfer des Wandels zum Führer des Wandels. Jetzt muss ich Sie fragen: Was klingt für Sie am besten?