3. September 2019

Warum Ihr Lernmanagementsystem die Geheimwaffe für die Übernahme von Microsoft 365 ist

Artikel

Es ist leicht zu erkennen, dass sich unsere Welt in Richtung Digitalisierung zubewegt.

Unternehmen werden gestärkt und dringend aufgefordert, sich um die digitale Transformation ihrer Betriebsabläufe zu kümmern, um in diesem schnelllebigen Arbeitsumfeld eine höhere Leistung zu erzielen. Microsoft 365 hat sich als eine der innovativsten und umfangreichsten Toolsammlungen erwiesen, die darauf ausgerichtet ist, Unternehmensaufgaben zu verschlanken und zu digitalisieren.

Obwohl die Microsoft 365-Suite vollgepackt ist mit leistungsstarken, produktivitätssteigernden Anwendungen, schöpfen viele Unternehmen das Potenzial des Toolsets nur oberflächlich aus. Eine der größten Herausforderungen für das Potenzial von Microsoft 365 ist die Übernahme der Benutzer. Eine mangelnde Benutzerübernahme untergräbt letztlich die Investitionen der Unternehmen, diese Technologie in ihre Organisation zu integrieren.

Indem sie die Übernahme und Nutzung der leistungsstarken Microsoft 365-Suite durch die Endbenutzer vorantreiben, können Unternehmen das Beste aus ihrer Investition machen und die umfangreichen Möglichkeiten dieser Technologien wirklich ausschöpfen. Leider ist es nicht immer einfach, die Übernahme zu steigern. Unternehmen setzen auf ihre L&D-Teams und Lernmanagementsysteme (LMS), um sie bei der Mitarbeiterschulung und der Benutzerübernahme von Microsoft 365-Tools zu unterstützen, aber oft fehlt es an den notwendigen Toolsets.

Die größten Herausforderungen für die Übernahme der Benutzer

Bevor wir genau darauf eingehen, wie ein LMS die Mitarbeiterschulung optimieren und die Benutzerübernahme von Technologien schnell verbessern kann, ist es wichtig, die spezifischen Herausforderungen zu beleuchten, mit denen Unternehmen konfrontiert werden, wenn sie versuchen, Mitarbeiter einzubinden und die Nutzung von Microsoft 365 zu fördern.

Die digitale Übernahme kann schwierig sein. Neue Technologien in den Arbeitsplatz einzubinden, hat weniger mit Digitalisierung zu tun als vielmehr mit einem Wandel der Kultur und Arbeitsweise. Es ist Teil der menschlichen Natur, dass die Aussicht auf eine Veränderung Gefühle von Angst, Sorge und Verwirrung hervorrufen kann. Veränderungen können auch bedrohlich auf unser persönliches und berufliches Wohlbefinden wirken, da sie uns zwingen, uns an etwas anzupassen, das wir vielleicht nicht ganz verstehen oder nachvollziehen können.

Dieser menschliche Wunsch nach Komfort und Sicherheit ist der Grund, warum Unternehmen oft erleben, dass ihre Mitarbeiter immer wieder dieselben wenigen Tools der Microsoft Suite verwenden, anstatt den gesamten Anwendungskatalog zu erkunden; sie wollen bei dem bleiben, womit sie sich wohl fühlen. Mitarbeiter berichten, dass sie mit den bekannten Anwendungen „gut zurechtkommen“ und unbekannte Anwendungen nicht verwenden, außer wenn sie ausdrücklich dazu aufgefordert werden.

Es hat sich herausgestellt, dass abgesehen von der Scheu vor Veränderungen, Unklarheit über die Tools und mangelnder Motivation der größte Faktor für eine geringe Benutzerübernahme eine unzureichende Schulung ist. Wenn Mitarbeiter die Fähigkeiten, die sie nach der Schulung erlernt haben, nicht nutzen, entsteht sehr schnell ein Wissensverlust. Neue Fähigkeiten müssen geübt und angewendet werden. Ohne eine Strategie zur Festigung der neuen Fähigkeiten nach dem Ende der Schulung könnten 90 % dessen, was Ihre Mitarbeiter gelernt haben, verloren gehen. An dieser Stelle wird ein für Microsoft 365 entwickeltes Lernmanagementsystem zu Ihrer Geheimwaffe, um die Übernahme in Ihrer Organisation zu erhöhen.

Verbessern Sie die Übernahme von Microsoft 365 mit einem LMS, das für Teams entwickelt wurde

Anfang dieses Jahres veröffentlichte Microsoft seinen eigenen Microsoft 365 Adoption Guide; eine dreistufige Vorgehensweise, um Unternehmen bei der effektiven Integration der Microsoft 365 Software in ihr Unternehmen zu unterstützen. Anhand dieser drei Schritte lässt sich erkennen, wie ein Learning Management System eine wichtige Unterstützung für Unternehmen sein kann, die das Leistungspotenzial von Microsoft 365 voll ausschöpfen möchten:

  • Vorstellen: Microsoft betont, dass der erste Schritt eines erfolgreichen Roll-outs eine gut durchdachte Vision und ein Aktionsplan ist. Ein LMS kann einem Unternehmen dabei helfen, durch die Erstellung von Quizfragen seinen Ansatzpunkt zu finden, um die Bereitschaft der Mitarbeiter und ihre Akzeptanz von Technologieänderungen zu ermitteln. Außerdem kann es die Erstellung, einer Strategie für die Implementierung und Übernahme unterstützen.
  • Onboarding: Der nächste Schritt zur erfolgreichen Benutzerübernahme besteht darin, den Mitarbeitern ein effizientes Onboarding und Schulungen zu ermöglichen. Hier können L&D-Teams die größere Unternehmensvision tatkräftig unterstützen, indem sie ein LMS verwenden, um maßgeschneiderte Onboarding-Schulungen für Mitarbeiter zu erstellen.
  • Wertsteigerung: Der letzte Schritt, den Microsoft hervorhebt, ist die kontinuierliche Schulung und Unterstützung der Benutzerübernahme nach der ersten Bereitstellung von Microsoft 365. Ein starkes LMS macht diesen Schritt einfach, durch die Möglichkeit die Benutzerübernahme zu überwachen, zu messen und zu belohnen.

Die meisten Learning Management Systeme erreichen die oben genannten Ziele und verbessern die Übernahme von Microsoft 365 in einem Unternehmen erheblich. Aber stellen Sie sich die Fortschritte und Verbesserungen vor, die mit einem Lernmanagementsystem gemacht werden können, das für die optimale Integration von Microsoft 365 gebaut ist.

LMS365: Entwickelt für die Microsoft 365-Plattform

LMS365 bietet durch die direkte Anbindung an Microsoft-Anwendungen eine äußerst einfache Integration und eine nahtlose und barrierefreie Erfahrung für Administratoren und Endbenutzer. Zusätzlich zu allen bekannten und aufgeführten Vorteilen eines Lernmanagementsystems hat LMS365 den zusätzlichen Vorteil, dass es speziell für Microsoft 365 entwickelt wurde. Ihre Schulungen und alle Ihre Lösungen an einem Ort beschleunigen die Übernahme von Microsoft 365 und optimieren letztendlich die Produktivität der gesamten Organisation.

Die Vorteile von LMS365, die das volle Potenzial von Microsoft 365 erschließen:

  • Zugriff auf Microsoft 365 und SharePoint von unterwegs und für Ihre Mitarbeiter auf allen Geräten verfügbar
  • Fügen Sie die soziale Komponente dem Lernen mit Microsoft Teams hinzu, um Ihre Mitarbeiter mit der vollen Leistungsfähigkeit der Plattform effektiv zu schulen und einzubinden.
  • Halten Sie Ihre Microsoft 365-Schulungen für Ihre Mitarbeiter jederzeit und überall verfügbar (einer der größten Wünsche derjenigen, die digitale Arbeitsplätze aufbauen) ab.
  • Ziehen Sie Ihre Inhalte per Drag-and-Drop aus Word, PowerPoint, Microsoft Stream und mehr, wenn Sie benutzerdefinierte Kurse für Ihre Mitarbeiter erstellen.
  • Da LMS365 direkt mit Microsoft Cloud verbunden ist, ist die LMS-Einrichtung schnell und Schulungen können genauso schnell erstellt und veröffentlicht werden.
  • Berichten Sie den Lernerfolg Ihrer Mitarbeiter mit beeindruckenden, klaren Visualisierungen auf Ihrem Power BI-Dashboard

Ihre Investition in eine fortschrittliche und umfangreiche technologische Suite wie Microsoft 365 sollte nicht verschwendet werden. Die Integration von LMS365 kann Sie dabei unterstützen, die Benutzerübernahme voranzutreiben und Ihre Mitarbeiter mit der vollen Leistungsfähigkeit ihrer Tools zu stärken. Zusammen mit den Ressourcen von LMS365, kommt eine Fülle von verfügbaren Informationen und Unterstützung bei der Microsoft 365-Übernahme. Unsere Partner Storyals und ClipTraining bieten innovative Unterstützung, um ein Optimum aus Office 365 und den dazugehörigen Technologien herauszuholen.

Es mag schwierig sein, Veränderungen in Ihrem Unternehmen herbeizuführen, aber die Vorteile, die sich aus der vollen Nutzung von Microsoft 365 ergeben, sind es auf jeden Fall wert. Wenn alle Mitglieder der Organisation im Umgang mit diesen technologischen Werkzeugen geschult und befähigt sind, profitiert das ganze Unternehmen davon!