Virtuelles Training mit einem LMS

Mai 26, 2023
In Zeiten der Digitalisierung, von Homeoffice und Remote Work gewinnt virtuelles Training für Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Bereits 2023 setzen rund 93 Prozent der weltweit tätigen Unternehmen auf E-Learning. Diese Unternehmen verzeichnen eine höhere Produktivität ihrer Mitarbeitenden sowie Umsatzsteigerungen. Erfahren Sie mehr über die Vorteile von virtuellem Training und welche Möglichkeiten ein digitales Lernmanagementsystem […]

In Zeiten der Digitalisierung, von Homeoffice und Remote Work gewinnt virtuelles Training für Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Bereits 2023 setzen rund 93 Prozent der weltweit tätigen Unternehmen auf E-Learning. Diese Unternehmen verzeichnen eine höhere Produktivität ihrer Mitarbeitenden sowie Umsatzsteigerungen. Erfahren Sie mehr über die Vorteile von virtuellem Training und welche Möglichkeiten ein digitales Lernmanagementsystem (LMS) Ihrem Unternehmen eröffnet.

Inhalt

  • Gute Gründe für virtuelles Training
  • Virtuelles Training: Anwendungsbereiche auf einen Blick
  • LMS365: die Plattform für virtuelles Training
  • Welche Inhalte kann LMS365 vermitteln

Gute Gründe für virtuelles Training

Die Digitalisierung von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen eröffnet Unternehmen zahlreiche Vorteile. Sowohl Sie als auch Ihre Mitarbeitenden profitieren von den weitreichenden Möglichkeiten eines digitalen Lernmanagementsystems:

  • Mitarbeiterentwicklung

Die digitale Bereitstellung von Lerninhalten und Trainingseinheiten ist ein effektives Mittel der Mitarbeiterentwicklung. Mithilfe von virtuellen Trainings können Mitarbeitende ihr Wissen und ihre Fähigkeiten erweitern, um neue Aufgaben und Herausforderungen zu bewältigen und ihre Karrieremöglichkeiten innerhalb des Unternehmens zu verbessern.

  • Interaktive Lernmöglichkeiten und offener Wissensaustausch

Für gemeinsames Lernen müssen sich Ihre Mitarbeitenden nicht am selben Ort befinden – auch die Lehrperson nicht. Auf einer digitalen Trainingsplattform können Mitarbeitende gemeinsam Trainings absolvieren und per Chat oder Call miteinander kommunizieren. Das begünstigt die Einbindung von Remote-Arbeitskräften, fördert die Interaktion innerhalb des Teams und damit den Zusammenhalt zwischen den Teammitgliedern.

  • Personalisierung des Lernerlebnisses

Mit einem Lernmanagementsystem können Sie das Lehrformat sowie die Lerninhalte an die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeitenden anpassen. So ermöglichen Sie allen Mitarbeitenden – unabhängig vom Lerntyp – ein positives und zugleich bestärkendes Lernerlebnis. Dabei ist ebenfalls von Vorteil, wenn den Lernenden die Trainingsumgebung bereits bekannt ist.

  • Leichte Zugänglichkeit und einfache Handhabung

Im Vergleich zu Präsenztrainings können Sie virtuelle Trainings weitgehend zeit- und ortsunabhängig durchführen. So können Mitarbeitende selbst entscheiden, wann und wo sie mit aufgezeichneten Schulungen und Trainings lernen. Ein weiterer Vorteil einer digitalen Lernplattform ist, dass sich alle virtuellen Trainingseinheiten an einem zentralen Ort befinden. Mitarbeitende können aus verschiedenen Modulen wählen und nach bestimmten Inhalten filtern.

  • Kosten- und Zeitersparnis

Herkömmliche Weiterbildungsmaßnahmen wie Schulungen und Sitzungen bringen oft hohe Kosten für Räumlichkeiten, Verpflegung und Unterbringung mit sich. Zudem müssen Teilnehmende für die An- und Abreise häufig viel Zeit einplanen. Mit einer Plattform für virtuelles Training können Sie im Vergleich zu Präsenztrainings also Geld und Zeit sparen, da Schulungen und Sitzungen online stattfinden. Mitarbeitende können das virtuelle Training einfach und flexibel in ihren Arbeitsalltag integrieren.

  • Effizienzsteigerung

Virtuelles Training hat auf viele Unternehmensbereiche positive Auswirkungen. Personalisierte Lerneinheiten, die Integration der Lernplattform in den Digital Workplace sowie ein unkomplizierter und flexibler Zugang zu den virtuellen Trainings erhöhen die Lernmotivation von Mitarbeitenden und führen nachweislich zu einem Plus an Effizienz. Das zeigt eine Befragung von 2.500 Unternehmen, die ihren Mitarbeitenden umfassende virtuelle Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen.

Virtuelles Training: Anwendungsbereiche auf einen Blick

Onboarding von neuen Mitarbeitenden: Eine digitale Lernplattform erleichtert den Einstellungsprozess erheblich und ermöglicht die Integration von neuen Mitarbeitenden bereits am ersten Tag. Durch virtuelle Trainings lernen sie wichtige Tools, Fähigkeiten und Fachinhalte.

Weiterentwicklung von Fähigkeiten: Ob Hardskills oder Softskills, Führungs- oder Managementkompetenzen – mit dem entsprechenden Trainingsmodul können Mitarbeitende ihre Fähigkeiten trainieren. Virtuelle Trainings lassen sich dabei individuell an Lerntypen anpassen.

Interne Schulungen und Fortbildungen: Mithilfe von virtuellen Trainings werden Mitarbeitende auf den neuesten Stand von Vorgaben und Vorschriften gebracht. Zudem lernen sie neu eingeführte Programme, Technologien oder Geräte kennen.

Wissensmanagement: Virtuelle Trainings bieten allen Mitarbeitenden Zugang zu Wissen. Unabhängig davon, ob sie remote oder vor Ort arbeiten. Dabei erleichtert ein digitales Lernmanagementsystem die Bereitstellung und Verwaltung des Wissens erheblich.

LMS365: die Plattform für virtuelles Training

LMS365 ist eine Cloud-basierte All-in-One-Lernplattform, auf der Unternehmen Mitarbeitenden personalisierte Lerninhalte zur Verfügung stellen und dabei den Lernprozess verfolgen können. Die umfangreichen Features von LMS365 können sich dabei positiv auf die Produktivität und den Erfolg eines Unternehmens auswirken.

Lernen Sie LMS365 bei einer Live-Demo kennen. Haben Sie Fragen? Unsere Expert:innen helfen Ihnen gerne weiter → https://lms365.com/de/live-demo-buchen/

Learning in the Flow of Work

Produktives Lernen als fester Bestandteil des Arbeitsalltages – das ist das Hauptziel von LMS365. Die Integration von LMS365 in den digitalen Arbeitsplatz mit Microsoft 365 macht das möglich. Alle Mitarbeitende erhalten so die Gelegenheit, nach den eigenen Bedürfnissen virtuelle Trainings zu absolvieren und sich individuell weiterzuentwickeln. Und das, ohne das gewohnte digitale Arbeitsumfeld verlassen zu müssen. Die virtuelle Trainingsumgebung entspricht dem Digital Workplace mit Microsoft 365. Gleichzeitig fördert die Integration in Microsoft Teams und SharePoint die Interaktion der Mitarbeitenden und dadurch das kollaborative Lernen. Die Lernenden können Fragen und Informationen wie gewohnt austauschen und sich so gegenseitig unterstützen.

Auch Kontinuität ist entscheidend für einen produktiven Lernprozess. Dafür bietet LMS365 eine App, die mobiles Lernen im Arbeitsalltag fördert. So können Mitarbeitende beispielsweise auf Geschäftsreisen virtuelle Trainings absolvieren – ohne, dass der Lernprozess unterbrochen wird.

Verwaltung von individuellen Fähigkeiten in LMS365

Virtuelle Trainings sind nur dann von Vorteil, wenn Mitarbeitende die Möglichkeiten zur Weiterbildung auch wahrnehmen. Mit den umfassenden Reporting-Möglichkeiten von LMS365 können Sie Lerneinheiten an die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeitenden anpassen. So verbessern Sie das allgemeine Lernerlebnis und erreichen bessere Abschlussquoten der virtuellen Trainingseinheiten. Gleichzeitig behalten Sie die Entwicklung und Fähigkeiten Ihrer Mitarbeitenden im Blick. Hierbei sind auch die Zertifizierungen von LMS365 von Vorteil. Zum einen stellen sie sicher, dass bestimmte Mitarbeitende über den gleichen Wissensstand verfügen und ihre Skills trainieren, zum anderen können Sie anhand der Zertifizierungen beispielsweise Teams leichter zusammenstellen.

Integration in Microsoft Power BI:

Diese Integration vereinfacht die Verwaltung und Anzeige von Lernergebnissen. Mithilfe fertiger Power BI Dashboards in LMS365 können Mitarbeitende einfach Berichte erstellen oder individuelle Dashboards selbst erarbeiten.

Tools für die Erstellung von virtuellen Trainings

Mit den Kursmanagement-Tools von LMS365 können Mitarbeitende einfach und schnell bestehende Lerninhalte anpassen oder neue virtuelle Trainings mit dem Lernmodul-Builder erstellen. Sie können den Lerninhalten Bilder, Dokumente, Videos, Quizze und vieles mehr hinzufügen. Sie legen fest, ob die Teilnehmenden am Ende des virtuellen Kurses eine Zertifizierung erhalten oder bestätigen sollen, dass sie den Kurs “gelesen und verstanden” haben. Darüber hinaus können Sie Trainingspläne erstellen, die bestimmte Trainingseinheiten bündeln und für die Teilnehmende gewisse Voraussetzungen erfüllen müssen. So stellen Sie sicher, dass Lernende die virtuellen Trainings nacheinander absolvieren.

LMS365 ist LinkedIn Learning Partner:

Durch die Partnerschaft können Lernende über die LMS365-Plattform Schulungsinhalte von LinkedIn Learning abrufen. Sie erhalten Zugang zu 18.000 LinkedIn Learning-Kursen und damit die besten Voraussetzungen, ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln, ihre Karriere gezielt voranzutreiben und damit vermehrt zum Unternehmenserfolg beizutragen.

Datensicherheit

Dank der Integration in Microsoft profitiert LMS365 von erweiterten Microsoft Azure AD-Funktionen. Hierzu gehören beispielsweise die Datenverschlüsselung, die einmalige Anmeldung und die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Diese Funktionen gewährleisten ein hohes Maß an Sicherheit und schützen Ihr Unternehmen vor unbefugten Zugriffen auf virtuelle Lerninhalte und Personaldaten.

Weitere Informationen zu den Features von LMS365 wie der automatischen Warteliste finden Sie in unserem Whitepaper “Dein Leitfaden für virtuelles Training mit Microsoft Teams” → Download-Möglichkeit

Welche Inhalte kann LMS365 vermitteln?

Rechtliche Vorgaben und Sicherheitsvorschriften ändern sich ständig. Das betrifft hauptsächlich Unternehmen aus Branchen, die strengen Regularien unterliegen. Ein umfassendes Compliance Training ist dabei unumgänglich. Aufgrund ständiger Änderungen, die das ganze Unternehmen oder nur einzelne Abteilungen betreffen können, bieten sich virtuelle Trainings dafür besonders gut an. Lerneinheiten können schnell angepasst oder erstellt und allen oder einzelnen Mitarbeitenden zur Verfügung gestellt werden. Ob die wichtigen Informationen auch tatsächlich alle Beteiligten erreicht haben, lässt sich einfach in unserem Lernmanagementsystem überprüfen. Bei Bedarf können Sie Benachrichtigungen verschicken.

Die voranschreitende Digitalisierung des Arbeitsplatzes erfordert umfassende Sicherheitstrainings. Auch hierfür eignen sich virtuelle Trainings bestens. Mitarbeitende erfahren auf diesem Weg alles Wissenswerte über die Risiken des digitalen Arbeitsplatzes und wie sie aktiv zur Sicherheit des Unternehmens beitragen können. Auch die Richtlinien des Datenschutzes ändern sich häufig. Mitarbeitende absolvieren das entsprechende virtuelle Training und sind so auf dem neuesten Stand.

Wie LMS365 in Unternehmen darüber hinaus Anwendung findet, zeigt eine unserer Erfolgsgeschichten:

Case Study: Donner Sang Compter, eine NGO aus dem Libanon, setzt LMS365 erfolgreich ein, um Freiwilligen medizinisches Wissen, technische Kenntnisse und wichtige Soft Skills zu vermitteln. Die virtuellen Trainings bereiten die Freiwilligen dabei bestens auf ihre Arbeit vor Ort vor. Lesen Sie mehr unter https://lms365.com/cases/donner-sang-compter/.

Virtuelles Training mit LMS ist die Zukunft für Unternehmen

Zahlreiche Punkte sprechen für virtuelle Trainings und die Einführung eines Lernmanagementsystems: von Kostenersparnissen bei Weiter- und Fortbildungsmaßnahmen, einer umfassenden Mitarbeiterentwicklung über einen geringen Aufwand für die IT-Abteilung Ihres Unternehmens bis hin zu den positiven Auswirkungen auf das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeitenden und den Unternehmenserfolg. Unternehmen wissen jedoch häufig nicht, wie Sie das Potenzial Ihres digitalen Arbeitsplatzes ausschöpfen können. Bei Fragen rund um das Thema virtuelles Training mit LMS365 stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf. → https://lms365.com/de/kontakt-aufnehmen/

Mai 26, 2023

Virtuelles Training mit einem LMS

article

Est. Reading: 6 minutes

In Zeiten der Digitalisierung, von Homeoffice und Remote Work gewinnt virtuelles Training für Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Bereits 2023 setzen rund 93 Prozent der weltweit tätigen Unternehmen auf E-Learning. Diese Unternehmen verzeichnen eine höhere Produktivität ihrer Mitarbeitenden sowie Umsatzsteigerungen. Erfahren Sie mehr über die Vorteile von virtuellem Training und welche Möglichkeiten ein digitales Lernmanagementsystem (LMS) Ihrem Unternehmen eröffnet.

Inhalt

  • Gute Gründe für virtuelles Training
  • Virtuelles Training: Anwendungsbereiche auf einen Blick
  • LMS365: die Plattform für virtuelles Training
  • Welche Inhalte kann LMS365 vermitteln

Gute Gründe für virtuelles Training

Die Digitalisierung von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen eröffnet Unternehmen zahlreiche Vorteile. Sowohl Sie als auch Ihre Mitarbeitenden profitieren von den weitreichenden Möglichkeiten eines digitalen Lernmanagementsystems:

  • Mitarbeiterentwicklung

Die digitale Bereitstellung von Lerninhalten und Trainingseinheiten ist ein effektives Mittel der Mitarbeiterentwicklung. Mithilfe von virtuellen Trainings können Mitarbeitende ihr Wissen und ihre Fähigkeiten erweitern, um neue Aufgaben und Herausforderungen zu bewältigen und ihre Karrieremöglichkeiten innerhalb des Unternehmens zu verbessern.

  • Interaktive Lernmöglichkeiten und offener Wissensaustausch

Für gemeinsames Lernen müssen sich Ihre Mitarbeitenden nicht am selben Ort befinden – auch die Lehrperson nicht. Auf einer digitalen Trainingsplattform können Mitarbeitende gemeinsam Trainings absolvieren und per Chat oder Call miteinander kommunizieren. Das begünstigt die Einbindung von Remote-Arbeitskräften, fördert die Interaktion innerhalb des Teams und damit den Zusammenhalt zwischen den Teammitgliedern.

  • Personalisierung des Lernerlebnisses

Mit einem Lernmanagementsystem können Sie das Lehrformat sowie die Lerninhalte an die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeitenden anpassen. So ermöglichen Sie allen Mitarbeitenden – unabhängig vom Lerntyp – ein positives und zugleich bestärkendes Lernerlebnis. Dabei ist ebenfalls von Vorteil, wenn den Lernenden die Trainingsumgebung bereits bekannt ist.

  • Leichte Zugänglichkeit und einfache Handhabung

Im Vergleich zu Präsenztrainings können Sie virtuelle Trainings weitgehend zeit- und ortsunabhängig durchführen. So können Mitarbeitende selbst entscheiden, wann und wo sie mit aufgezeichneten Schulungen und Trainings lernen. Ein weiterer Vorteil einer digitalen Lernplattform ist, dass sich alle virtuellen Trainingseinheiten an einem zentralen Ort befinden. Mitarbeitende können aus verschiedenen Modulen wählen und nach bestimmten Inhalten filtern.

  • Kosten- und Zeitersparnis

Herkömmliche Weiterbildungsmaßnahmen wie Schulungen und Sitzungen bringen oft hohe Kosten für Räumlichkeiten, Verpflegung und Unterbringung mit sich. Zudem müssen Teilnehmende für die An- und Abreise häufig viel Zeit einplanen. Mit einer Plattform für virtuelles Training können Sie im Vergleich zu Präsenztrainings also Geld und Zeit sparen, da Schulungen und Sitzungen online stattfinden. Mitarbeitende können das virtuelle Training einfach und flexibel in ihren Arbeitsalltag integrieren.

  • Effizienzsteigerung

Virtuelles Training hat auf viele Unternehmensbereiche positive Auswirkungen. Personalisierte Lerneinheiten, die Integration der Lernplattform in den Digital Workplace sowie ein unkomplizierter und flexibler Zugang zu den virtuellen Trainings erhöhen die Lernmotivation von Mitarbeitenden und führen nachweislich zu einem Plus an Effizienz. Das zeigt eine Befragung von 2.500 Unternehmen, die ihren Mitarbeitenden umfassende virtuelle Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen.

Virtuelles Training: Anwendungsbereiche auf einen Blick

Onboarding von neuen Mitarbeitenden: Eine digitale Lernplattform erleichtert den Einstellungsprozess erheblich und ermöglicht die Integration von neuen Mitarbeitenden bereits am ersten Tag. Durch virtuelle Trainings lernen sie wichtige Tools, Fähigkeiten und Fachinhalte.

Weiterentwicklung von Fähigkeiten: Ob Hardskills oder Softskills, Führungs- oder Managementkompetenzen – mit dem entsprechenden Trainingsmodul können Mitarbeitende ihre Fähigkeiten trainieren. Virtuelle Trainings lassen sich dabei individuell an Lerntypen anpassen.

Interne Schulungen und Fortbildungen: Mithilfe von virtuellen Trainings werden Mitarbeitende auf den neuesten Stand von Vorgaben und Vorschriften gebracht. Zudem lernen sie neu eingeführte Programme, Technologien oder Geräte kennen.

Wissensmanagement: Virtuelle Trainings bieten allen Mitarbeitenden Zugang zu Wissen. Unabhängig davon, ob sie remote oder vor Ort arbeiten. Dabei erleichtert ein digitales Lernmanagementsystem die Bereitstellung und Verwaltung des Wissens erheblich.

LMS365: die Plattform für virtuelles Training

LMS365 ist eine Cloud-basierte All-in-One-Lernplattform, auf der Unternehmen Mitarbeitenden personalisierte Lerninhalte zur Verfügung stellen und dabei den Lernprozess verfolgen können. Die umfangreichen Features von LMS365 können sich dabei positiv auf die Produktivität und den Erfolg eines Unternehmens auswirken.

Lernen Sie LMS365 bei einer Live-Demo kennen. Haben Sie Fragen? Unsere Expert:innen helfen Ihnen gerne weiter → https://lms365.com/de/live-demo-buchen/

Learning in the Flow of Work

Produktives Lernen als fester Bestandteil des Arbeitsalltages – das ist das Hauptziel von LMS365. Die Integration von LMS365 in den digitalen Arbeitsplatz mit Microsoft 365 macht das möglich. Alle Mitarbeitende erhalten so die Gelegenheit, nach den eigenen Bedürfnissen virtuelle Trainings zu absolvieren und sich individuell weiterzuentwickeln. Und das, ohne das gewohnte digitale Arbeitsumfeld verlassen zu müssen. Die virtuelle Trainingsumgebung entspricht dem Digital Workplace mit Microsoft 365. Gleichzeitig fördert die Integration in Microsoft Teams und SharePoint die Interaktion der Mitarbeitenden und dadurch das kollaborative Lernen. Die Lernenden können Fragen und Informationen wie gewohnt austauschen und sich so gegenseitig unterstützen.

Auch Kontinuität ist entscheidend für einen produktiven Lernprozess. Dafür bietet LMS365 eine App, die mobiles Lernen im Arbeitsalltag fördert. So können Mitarbeitende beispielsweise auf Geschäftsreisen virtuelle Trainings absolvieren – ohne, dass der Lernprozess unterbrochen wird.

Verwaltung von individuellen Fähigkeiten in LMS365

Virtuelle Trainings sind nur dann von Vorteil, wenn Mitarbeitende die Möglichkeiten zur Weiterbildung auch wahrnehmen. Mit den umfassenden Reporting-Möglichkeiten von LMS365 können Sie Lerneinheiten an die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeitenden anpassen. So verbessern Sie das allgemeine Lernerlebnis und erreichen bessere Abschlussquoten der virtuellen Trainingseinheiten. Gleichzeitig behalten Sie die Entwicklung und Fähigkeiten Ihrer Mitarbeitenden im Blick. Hierbei sind auch die Zertifizierungen von LMS365 von Vorteil. Zum einen stellen sie sicher, dass bestimmte Mitarbeitende über den gleichen Wissensstand verfügen und ihre Skills trainieren, zum anderen können Sie anhand der Zertifizierungen beispielsweise Teams leichter zusammenstellen.

Integration in Microsoft Power BI:

Diese Integration vereinfacht die Verwaltung und Anzeige von Lernergebnissen. Mithilfe fertiger Power BI Dashboards in LMS365 können Mitarbeitende einfach Berichte erstellen oder individuelle Dashboards selbst erarbeiten.

Tools für die Erstellung von virtuellen Trainings

Mit den Kursmanagement-Tools von LMS365 können Mitarbeitende einfach und schnell bestehende Lerninhalte anpassen oder neue virtuelle Trainings mit dem Lernmodul-Builder erstellen. Sie können den Lerninhalten Bilder, Dokumente, Videos, Quizze und vieles mehr hinzufügen. Sie legen fest, ob die Teilnehmenden am Ende des virtuellen Kurses eine Zertifizierung erhalten oder bestätigen sollen, dass sie den Kurs “gelesen und verstanden” haben. Darüber hinaus können Sie Trainingspläne erstellen, die bestimmte Trainingseinheiten bündeln und für die Teilnehmende gewisse Voraussetzungen erfüllen müssen. So stellen Sie sicher, dass Lernende die virtuellen Trainings nacheinander absolvieren.

LMS365 ist LinkedIn Learning Partner:

Durch die Partnerschaft können Lernende über die LMS365-Plattform Schulungsinhalte von LinkedIn Learning abrufen. Sie erhalten Zugang zu 18.000 LinkedIn Learning-Kursen und damit die besten Voraussetzungen, ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln, ihre Karriere gezielt voranzutreiben und damit vermehrt zum Unternehmenserfolg beizutragen.

Datensicherheit

Dank der Integration in Microsoft profitiert LMS365 von erweiterten Microsoft Azure AD-Funktionen. Hierzu gehören beispielsweise die Datenverschlüsselung, die einmalige Anmeldung und die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Diese Funktionen gewährleisten ein hohes Maß an Sicherheit und schützen Ihr Unternehmen vor unbefugten Zugriffen auf virtuelle Lerninhalte und Personaldaten.

Weitere Informationen zu den Features von LMS365 wie der automatischen Warteliste finden Sie in unserem Whitepaper “Dein Leitfaden für virtuelles Training mit Microsoft Teams” → Download-Möglichkeit

Welche Inhalte kann LMS365 vermitteln?

Rechtliche Vorgaben und Sicherheitsvorschriften ändern sich ständig. Das betrifft hauptsächlich Unternehmen aus Branchen, die strengen Regularien unterliegen. Ein umfassendes Compliance Training ist dabei unumgänglich. Aufgrund ständiger Änderungen, die das ganze Unternehmen oder nur einzelne Abteilungen betreffen können, bieten sich virtuelle Trainings dafür besonders gut an. Lerneinheiten können schnell angepasst oder erstellt und allen oder einzelnen Mitarbeitenden zur Verfügung gestellt werden. Ob die wichtigen Informationen auch tatsächlich alle Beteiligten erreicht haben, lässt sich einfach in unserem Lernmanagementsystem überprüfen. Bei Bedarf können Sie Benachrichtigungen verschicken.

Die voranschreitende Digitalisierung des Arbeitsplatzes erfordert umfassende Sicherheitstrainings. Auch hierfür eignen sich virtuelle Trainings bestens. Mitarbeitende erfahren auf diesem Weg alles Wissenswerte über die Risiken des digitalen Arbeitsplatzes und wie sie aktiv zur Sicherheit des Unternehmens beitragen können. Auch die Richtlinien des Datenschutzes ändern sich häufig. Mitarbeitende absolvieren das entsprechende virtuelle Training und sind so auf dem neuesten Stand.

Wie LMS365 in Unternehmen darüber hinaus Anwendung findet, zeigt eine unserer Erfolgsgeschichten:

Case Study: Donner Sang Compter, eine NGO aus dem Libanon, setzt LMS365 erfolgreich ein, um Freiwilligen medizinisches Wissen, technische Kenntnisse und wichtige Soft Skills zu vermitteln. Die virtuellen Trainings bereiten die Freiwilligen dabei bestens auf ihre Arbeit vor Ort vor. Lesen Sie mehr unter https://lms365.com/cases/donner-sang-compter/.

Virtuelles Training mit LMS ist die Zukunft für Unternehmen

Zahlreiche Punkte sprechen für virtuelle Trainings und die Einführung eines Lernmanagementsystems: von Kostenersparnissen bei Weiter- und Fortbildungsmaßnahmen, einer umfassenden Mitarbeiterentwicklung über einen geringen Aufwand für die IT-Abteilung Ihres Unternehmens bis hin zu den positiven Auswirkungen auf das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeitenden und den Unternehmenserfolg. Unternehmen wissen jedoch häufig nicht, wie Sie das Potenzial Ihres digitalen Arbeitsplatzes ausschöpfen können. Bei Fragen rund um das Thema virtuelles Training mit LMS365 stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf. → https://lms365.com/de/kontakt-aufnehmen/

© Copyright 2023 ELEARNINGFORCE International
chevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram