1. Juni 2021

Transformieren Sie virtuelles Training mit Microsoft Teams

Artikel

Virtuelles Training für die Zukunft des hybriden Lernen optimieren

Moderne Unternehmen bauen ihre hybriden Arbeitsumgebungen aus und ihre Mitarbeiter erledigen bereits einen Großteil ihrer Aufgaben online. Gleichzeitig steigt der Bedarf an virtuellem Training. Die Fähigkeit, virtuelles Training effektiv zu entwickeln, bereitzustellen und zu verwalten galt lange Zeit als lästige Pflicht. Mit Hilfe von Microsoft Teams und seinem Angebot neuer, aufregender Funktionen für die Zusammenarbeit wird diese zu einer transformativen Reise.

Lernende begeistern und Ausbilder motivieren

Unternehmen erkennen zunehmend die Zeit-, Geld- und Ressourcenersparnis, wenn sie Schulungen und Arbeitsaufgaben online durchführen. Die Vorteile, die sich aus der Durchführung von Meetings, Präsentationen und Schulungen über virtuelle Kanäle ergeben, werden immer deutlicher: Bessere Einbindung der Lernenden, erhöhte Erreichbarkeit für globale Teams, Reduzierung der Verwaltungskosten und vieles mehr.

Was bedeutet virtuelles Training?

Virtuelles Training nimmt die Grundlagen des Präsenztrainings auf und versucht, sie online zu reproduzieren. Dies kann eine Reihe von wichtigen Lernpunkten im Unternehmen beinhalten, einschließlich Mitarbeiter-Onboarding, Kurse zur Entwicklung von Fähigkeiten und interne Compliance-Schulungen.

Wenn Fachleute also von virtuellem Training sprechen, kann es so umfangreich sein wie ein Sicherheitstraining für 300+ Mitarbeiter oder so einfach wie ein rollenspezifisches Training für Ihr kleines Marketing-Team. In jedem Fall kann das Training über virtuelle Kanäle an die Lernenden übermittelt werden, was den Mitarbeitern einen besseren Zugang und eine einfachere Interaktion mit diesen Trainings ermöglicht, wo (und wann) es für sie am besten ist.

„Laut der Association for Talent Development verzeichnen Unternehmen, die vollständige und umfassende Schulungsprogramme anbieten, ein um 218% höheres Einkommen als Unternehmen, die keine formalisierten Schulungen anbieten.“

Ganz gleich, ob Ihr Unternehmen das Ziel hat, aktuelle Mitarbeiter für neue Aufgaben zu qualifizieren, die Mitarbeiter über Compliance-Vorschriften auf dem Laufenden zu halten oder Ihr Team in neue Arbeitssysteme einzuführen – das kontinuierliche Lernen und trainieren der Belegschaft ist in der heutigen Zeit entscheidend und nicht nur ergänzend zu sehen.

Die vielen Vorteile von virtuellem Training

Laut Global Workplace Analytics sind immer noch bis zu 30 % der Belegschaft im Home Office tätig, was bedeutet, dass Präsenzschulungen noch seltener eine hohe Teilnehmerzahl erreichen und oft mit höheren Kosten verbunden sind. Aus diesen Gründen erfreuen sich virtuelle Trainings zunehmender Beliebtheit und zeigen deutliche Verbesserungen, sowohl bei der Beteiligung der Lernenden als auch bei den Schulungskosten des Unternehmens.

Tatsächlich haben Untersuchungen ergeben, dass die Umstellung auf Remote- oder virtuelle Lernstrukturen die Produktivität von 85% der Unternehmen erhöht hat und durchschnittlich 10.000 US-Dollar pro Jahr und Remote-Mitarbeiter an Immobilienkosten einspart. Wenn Sie das noch nicht überzeugt hat, finden Sie hier noch einige weitere Vorteile virtueller Trainings:

  • Lernen am digitalen Arbeitsplatz: Integrieren Sie das Lernen in Ihre täglichen Arbeitsaufgaben, um die Effizienz zu steigern
  • Leicht verdauliche Lerninhalte: Einbindung von Mikro-Lerninhalten, um die Aufmerksamkeitsspanne anzusprechen
  • Skalierbarkeit von Kursen und Trainings: Einfaches Erstellen von Trainings für Teams von 10 oder 10.000 Personen
  • Mehr Integration für unterschiedliche Lerntypen: Unterstützung für Lernende mit visuellen, auditiven oder anderen Lernbedürfnissen
  • Größere Reichweite für globale Mitarbeiter: Machen Sie Schulungen für Mitarbeiter in verschiedenen Ländern und Zeitzonen zugänglich

Wie können Unternehmen also agile und ansprechende virtuelle Trainings erstellen, die leicht zugänglich sind und in den Arbeitsalltag der Mitarbeiter integriert werden können? Nun, man besorgt sich die richtigen Werkzeuge.

Virtuelles Training mit den erweiterten Funktionen von Microsoft Teams transformieren

Die moderne Kollaborationsplattform Microsoft Teams erweitert ständig ihren Werkzeugkasten an Technologien, um virtuellen Teams die Möglichkeit zu geben, sich bequem und effizient online zu verbinden und zu lernen. Wenn es um die Durchführung eines virtuellen Trainings geht, unterstützt Teams die Dozenten mit agilen und automatisierten Tools, wie z.B. Live-Teilnehmerumfragen und Rekapitulationen am Ende des Meetings. Und die Lernenden erleben dank der Teams-Funktionen einen kollaborativen und ansprechenden Online-Raum, z. B. das interaktive virtuelle Whiteboard, an dem sie gemeinsam brainstormen können.

Aber das ist noch nicht alles. Microsoft hat vor kurzem noch mehr unterhaltsame und kollaborative Funktionen für die Teams-Plattform veröffentlicht, die mit Sicherheit mehr Leichtigkeit und Effizienz in virtuelle Trainings bringen werden. Lassen Sie uns herausfinden, wie!

 

Präsentieren Sie mit Klarheit und Selbstvertrauen

Die neue Präsentationsansicht von PowerPoint in Teams macht es einfacher, selbstbewusst zu präsentieren und zu unterrichten. Verschaffen Sie sich einen vollständigen Überblick über Ihre Präsentation mit der übersichtlichen Anzeige, die es Ihnen ermöglicht, anstehende Folien zu sehen, zu bestimmten Punkten vorzuspringen und alle persönlichen Präsentationsnotizen zu sehen, während Sie immer noch eine klare Sicht auf die Videos aller Teilnehmer haben. Um auf diese Funktion zuzugreifen, wählen Sie einfach die Schaltfläche Inhalte freigeben in Teams, um die gewünschte PowerPoint-Präsentation auszuwählen, laden Sie sie, und schon können Sie loslegen! Führen und lehren Sie Ihre Inhalte mit mehr Klarheit und Leichtigkeit.

Foto: Microsoft

Meeting-Zusammenfassung im Handumdrehen

Stellen Sie mit der intuitiven Meeting Zusammenfassungsfunktion sicher, dass aus Ihren Meetings und Schulungen auch wirklich etwas wird. Stellen Sie Dozenten und Teilnehmern nahtlos eine detaillierte Zusammenfassung des Meetings zur Verfügung, einschließlich der vollständigen Aufzeichnung, des Transkripts, der Chat-Informationen und aller während des Meetings geteilten Dateien. Außerdem können Sie mit Meeting-Zusammenfassungen den Fortschritt der Teilnehmer und die Bereiche, in denen das Training verbessert werden kann, besser verfolgen, was es zu einem großartigen Werkzeug für die Trainingsentwicklung und -analyse macht. Außerdem können Sie Meeting-Zusammenfassungen ganz einfach an alle Teilnehmer senden, um sie auf dem Laufenden zu halten, und sie sogar mit dem Meeting-Ereignis in Ihrem Outlook-Kalender verknüpfen.

Foto: Microsoft

Berichte über und Downloads von Schulungsteilnahmen

Wenn Sie den Überblick über die Teilnahme an virtuellen Trainings behalten möchten, können Sie mit Teams ganz einfach die vollständige Liste der Meeting-Teilnehmer herunterladen. Sehen Sie, wer teilgenommen hat und wer nicht, zusammen mit den Transkriptionen der Besprechungsinhalte. Öffnen Sie, während die Schulung oder das Meeting noch läuft, den Teilnehmerbereich des Meetings in der oberen rechten Ecke. Sie sehen ein Pfeilsymbol, über das Sie die vollständige Liste der Besprechungsplattformen als Excel-Dokument herunterladen können. Das Dokument enthält die vollständige Liste der Teilnehmer, einschließlich der Uhrzeit, zu der sie dem Meeting beigetreten sind.

Foto: Microsoft

Aus der klassischen Meeting-Form ausbrechen

Mit Breakout-Räumen können Trainer eine große Gruppe von Meeting-Teilnehmern leicht in kleinere Gruppen aufteilen. Diese Funktion eignet sich hervorragend, um Brainstorming zu fördern, Arbeitsgruppendiskussionen zu veranstalten und eine gemeinschaftlichere und intimere Lernumgebung für größere Schulungsgruppen zu schaffen. Um einen dieser Breakout-Räume zu erstellen, suchen Sie das Symbol auf den Meeting-Registerkarten und wählen Sie aus, wie viele Räume Sie erstellen möchten und wie viele Teilnehmer in jedem Raum erlaubt sind. Sie können Breakout-Räume sogar umbenennen und bestimmte Teilnehmer zuweisen oder eine zufällige Gruppenzuteilung zu bestimmten Räumen vornehmen. Sobald Ihre Breakout-Räume erstellt sind, können Sie Räume starten auswählen, um alle Räume auf einmal zu starten und Ihre Teilnehmer eintreten zu lassen.

Foto: Microsoft

Fügen Sie Ihren Schulungen Live-Untertitel hinzu

Da virtuelle, von Trainern geleitete Kurse von einer Vielzahl von Fachleuten und Lernenden besucht werden, ist es sehr wichtig, dass Ihre Schulungen für alle Arten von Lernenden geeignet sind. In Microsoft Teams können Sie während der Meetings ganz einfach Live-Untertitel bereitstellen, um visuelle Lernende oder Personen mit Hörproblemen zu unterstützen. Navigieren Sie einfach zu den drei Punkten, dem Symbol Weitere Optionen in der Meeting-Symbolleiste, und wählen Sie dann Live-Untertitel einschalten. Sobald diese Funktion aktiviert ist, wird alles Gesagte in der unteren linken Ecke des Meeting-Bildschirms angezeigt. Diese Funktion kann für alle Meeting-Plattformen oder für einzelne Gastgeber aktiviert werden.

Foto: Microsoft

Fördern Sie die Inklusion mit Live-Transkriptionen

Mit der Live-Transkription (derzeit in US-Englisch verfügbar) können die Teilnehmer alle Video- und Audioinhalte des Meetings in Echtzeit verfolgen und erhalten eine vollständige schriftliche Aufzeichnung des in der Sitzung gesprochenen Textes. Diese Funktion bietet zusätzliche Unterstützung für Teilnehmer, die möglicherweise eine Hörbehinderung oder unterschiedliche Englischkenntnisse haben. Sie eignet sich auch hervorragend für Teilnehmer, die das Besprochene nachholen möchten. Um diese Funktion zu aktivieren, muss der Administrator nur die Richtlinie „Transkription zulassen“ aktivieren und dann kann jeder Meeting-Organisator oder Moderator die Transkription starten.

Foto: Microsoft

Lehren und Lernen Sie in einer optimierten virtuellen Umgebung

Travis Campbell, Senior Business Manager bei LMS365, hat ein informatives Webinar veranstaltet, in dem er die nützlichsten Funktionen von Microsoft Teams für die Durchführung erfolgreicher virtueller Trainings mit Dozenten vorstellte. Sehen Sie sich das Webinar (EN) hier an!

Zusätzlich zu den neuen, verbesserten Funktionen wird Microsoft Teams zu einer virtuellen Trainingsplattform, wenn es mit dem hochgradig konfigurierbaren Lernmanagementsystem LMS365 kombiniert wird.

Wenn Microsoft Teams und LMS365 zusammen verwendet werden, entsteht ein vollständig integrierter kollaborativer Lernraum, der es Ausbildern ermöglicht, ihre Schulungsinhalte in einer dynamischen Plattform zu erstellen, bereitzustellen und zu bewerten. Und da LMS365 das einzige Lernmanagementsystem ist, das in die gesamte Microsoft 365-Suite integriert ist, können Benutzer von Microsoft Teams, SharePoint Online oder Outlook einfach ihr Microsoft-Login verwenden, um auf virtuelle Schulungen und L&D-Kurse zuzugreifen.

„Das Lernmanagementsystem wurde gerade im letzten Jahr in vielen Bereichen stark verbessert. Die Integration mit Microsoft Teams ist ein bemerkenswertes Beispiel dafür, wie LMS365 die Innovationen, die wir bereits nutzen, weiter vorantreibt.“

– John Meyer, VP für Informationstechnologie, Buchanan Group

 

Unternehmen nutzen LMS365, um die L&D-Schulungsmöglichkeiten zu verbessern und eine sichere, vertrauenswürdige Umgebung für effizientes Lernen und Training zu schaffen. Mit der kombinierten Effizienz von Microsoft Teams und LMS365 finden virtuelle Ausbilder eine intuitive technologische Unterstützung, während die Lernenden eine interaktive Schulungsumgebung erleben – und das alles innerhalb einer optimierten Plattform.