7. April 2020

Microsoft Azure: Eine Cloud,
der Sie Ihre LMS-Daten anvertrauen können

Artikel

Es ist bekannt, dass 95 % der Verstöße gegen die Cybersicherheit auf menschliches Versagen zurückzuführen sind.

Viele Sicherheitsverstöße sind auf den falschen Umgang eines Mitarbeiters mit Informationen oder auf Hacker zurückzuführen, die auf Konten von Mitarbeitern außerhalb der besser informierten IT-Abteilung abzielen.

Dieser Anstieg der Cyberkriminalität hat uns ein paar Dinge gelehrt: Eines davon ist, dass die Schulung Ihrer Mitarbeiter im Hinblick auf IT- und Cyber-Sicherheitsmaßnahmen von größter Bedeutung ist, um Ihre Daten und Ihr Unternehmen sicher zu halten. Eine weitere Lehre aus diesen Risiken ist, dass es spezifische Tools gibt, die eingeführt werden können – und sollten – um das Handeln Ihrer Mitarbeiter zu unterstützen. Denn menschliches Versagen ist letztendlich immer noch eine Sicherheitsbedrohung.

Tools wie Sicherheitsserver werden häufig verwendet, um wichtige Geschäftsdaten zu halten, zu schützen und zu sichern. In der Vergangenheit waren Sicherheitsserver, die vor Ort (on-prem) gespeichert wurden, die Regel. Doch jetzt, da leistungsfähigere cloudbasierte Optionen verfügbar sind, erwägen mehr Unternehmen, mehr Vertrauen in die Cloud zu setzen.

Voller Service und Sicherheit in der Cloud

Warum wird die Cloud zu einer sichereren und effizienteren Art und Weise, mit Ihren Daten umzugehen? Es gibt viele Antworten auf diese Frage, aber vor allem befreien Cloud-Sicherheitssysteme die IT von belastender Systemwartung und ständigen regulatorischen Aufgaben und sorgen für einen höheren Schutz sensibler Unternehmensdaten.

„Cyberkriminalität ist die größte Bedrohung für jedes Unternehmen der Welt“ – Ginni Rometty, IGM-Vorsitzende, Präsidentin und CEO

Cloud-Computing-Anbieter ermöglichen es Kunden, ihre eigenen privaten Netzwerkumgebungen auf Servern zu erstellen, die außerhalb des Standorts vorhanden sind. Beim Cloud Computing sind die Anbieter für die gesamte Speicherung, Sicherheit, Wartung und Updates zuständig. Das Unternehmen greift dann über das Internet auf seine IT-Systeme zu.

Einer der derzeit renommiertesten Cloud-Computing-Anbieter auf dem Markt ist die Azure-Plattform von Microsoft. Sie sind einer unserer Kooperationspartner und LMS365 ist jetzt eine Microsoft Preferred Solution im Azure Marketplace. Microsoft Azure wurde ursprünglich 2010 eingeführt und ist eine Sammlung verschiedener Cloud-Computing-Dienste. Sie ist zu einer beliebten Option für Unternehmen geworden, die Platz-, Wartungs- und IT-Kosten einsparen wollen, die oft mit On-Premise-Sicherheitslösungen einhergehen. Diese umfassende Azure-Plattform hat sich zu einem wichtigen Bestandteil bei der Verwaltung von Unternehmensdaten entwickelt, einschließlich der von Schulungen und Lernmaterialien für Mitarbeiter.

Microsoft Azure unterstützt Software von Drittanbietern und bietet drei unterschiedliche Stufen dieser Unterstützung: Infrastructure as a Service (IaaS), Platform as a Service (PaaS) und Software as a Service (SaaS). Kurz gesagt, wenn ein Unternehmen nur mehr Hardware-Unterstützung braucht – wie Speicher, Server und geschützte Netzwerke – ist die beliebteste Option die Einbindung eines IaaS-Modells. Organisationen, die noch mehr Support für ihre Infrastruktur und Sicherheitsplattform suchen, können Azure als PaaS integrieren, wodurch IT-Entwickler ihre eigenen Anwendungen und Testtools mit der zusätzlichen Plattformsicherheit erstellen können. Wenn Unternehmen außerdem Full-Service-Support  – einschließlich Bereitstellung, Überwachung und Barrierefreiheit über eine Anwendung oder einen Webbrowser – suchen, ist eine SaaS-Integration mit Azure die Option für sie. Microsoft Azure ist daher sehr vielseitig und passt in die Strategie von jedem Unternehmens, je nachdem, wie viel IT-Verantwortung ein Unternehmen tragen möchte.

Microsoft Azure: Vertrauenswürdige Cloud-Sicherheit

Mit einem stärkeren Fokus auf wichtige Mitarbeiterdaten und wichtige Schulungsdokumente wird Azure am meisten für die Stärke der integrierten Sicherheitsdienste geschätzt.

Dank fortschrittlicher Sicherheitsintelligenz kann Azure dazu beitragen, neue und entstehende Sicherheitsbedrohungen schnell zu identifizieren. Die in Azure programmierten mehrschichtigen Schutzmaßnahmen stellen sicher, dass Sie genau wissen, wo sich Ihre Daten befinden, wie sie aufbewahrt werden und wer Zugriff darauf hat. Anstatt sich also darauf zu verlassen, dass Ihr IT-Team die Passwörter der Mitarbeiter verwaltet, neue Sicherheitsmaßnahmen aktualisiert und Schulungsdaten sichert, können Sie eine tiefgreifende, cloudbasierte Sicherheitsinfrastruktur nutzen, um die Sicherheit Ihres Unternehmens zu gewährleisten.

Natürlich ist es wichtig, dass Ihr gesamtes Unternehmen sicher bleibt, aber was ist mit Ihren einzelnen Mitarbeitern? Bei vielen LMS-Plattformen werden sensible Mitarbeiterdaten – einschließlich Geburtsdatum, Adresse, Telefon und Schulungshistorie – in ihren persönlichen Konten aufbewahrt. Wie können Sie dieselbe intelligente Azure-Infrastruktur in Ihre LMS-Daten integrieren? Durch Integration.

Sichern von Mitarbeiterdatensätzen mit LMS + Azure Integration

Obwohl es möglich ist, ein Sicherheitssystem eines Drittanbieters mit einem lokalen LMS zu verbinden, können sich Unternehmen mit dieser Art der Verbindung immer noch „auf sich selbst gestellt“ fühlen, insbesondere in Bezug auf den Support. Es kann mühsamer sein, LMS-Daten manuell in Azure oder andere Sicherheitssysteme zu implementieren, und dies ist nur eine weitere Aufgabe auf der ewig langen Liste der IT.

Unser Learning Management System, LMS365, entlastet diese Verbindung, da es für das Microsoft-Ökosystem entwickelt wurde und ein Teil davon ist. Da LMS365 ein SaaS ist, das auf Microsoft Azure PaaS basiert, bietet es umfassenden Schutz, Sicherheit und Wartung. Das bedeutet, dass LMS365 es Unternehmen ermöglicht, die volle Leistung von Microsofts Sicherheitstechnologien und -prozessen zu nutzen, um ihre Mitarbeiterdaten einfach und mühelos zu sichern.

Ein LMS selbst ermöglicht es Benutzern, Schulungsinhalte für ihr Unternehmen zu erstellen, zu verwalten und bereitzustellen. Dazu gehört auch das Tracking und Reporting über den Fortschritt der Mitarbeiter zu den Schulungen und Lernmöglichkeiten. LMS365 erweitert diese Möglichkeiten und bietet Unternehmen den Vorteil, Schulungen auf der Microsoft 365-Plattform bereitzustellen. So können Lernmodule einfach über SharePoint versendet werden, die Zusammenarbeit an Schulungen über Microsoft Teams erfolgen und Mitarbeiter können über eine Reihe von mobilen Geräten auf Informationen in der Azure-Cloud zugreifen.

Die Implementierung eines integrierten LMS wie LMS365 mit der Azure Cloud Computing-Plattform von Microsoft bietet Unternehmen große Sicherheitsvorteile durch:

  • Stärkung von Sicherheit und Datenschutz: Azure bietet Funktionen zur schnellen Erkennung von und Reaktion auf Cloud-Sicherheitsbedrohungen und kann sensible Mitarbeiterdaten mit Verschlüsselungscodes und anderen Maßnahmen einfach verwalten. Die Speicherung Ihrer Mitarbeiterdaten innerhalb von LMS365 gewährleistet bereits deren Sicherheit durch das System und die Sicherheit von Microsoft Azure im Falle eines Cyberangriffs.
  • Möglichkeit der schnellen Bereitstellung: Da alles in Microsoft Cloud ausgeführt wird, kann die Bereitstellung von LMS365 nur wenige Stunden dauern, sodass Ihr Team mehr Zeit hat, Kurse zu erstellen und die Lernumgebung Ihrer Organisation anzupassen.
  • Einfache und vertraute Bedienung: Da LMS365 in gängige Programme wie Microsoft 365, SharePoint und Microsoft Teams integriert ist, ist die Software selbst einfach zu bedienen und den Mitarbeitern vertraut. Dies macht es sowohl Administratoren als auch Lernern einfach, mit ihrem üblichen Passwort und Profil auf das Material zuzugreifen. Darüber hinaus bietet die integrierte Single Sign-On- und Zwei-Faktor-Authentifizierung ein zusätzliches Sicherheitsmaß für Benutzer ohne Anmeldeänderungen.
  • Unterstützung der Anpassung: Als Teil des umfangreichen Microsoft-Ökosystems können Sie auswählen, welche Tools und Anwendungen mit LMS365 zu kombinieren sind, wodurch es hochgradig anpassbar und personalisierbar für Ihr spezifisches Unternehmen ist. Sie haben die Möglichkeit, private Schulungen oder Kurspläne zu erstellen, die nur für bestimmte Lerner sichtbar sind, und alle verschiedenen Versionen in der Azure-Cloud zu schützen.

Sichern Sie Ihr LMS mit Azure Cloud Computing

Cybersecurity-Bedrohungen scheinen in nächster Zeit nicht abzunehmen. Warum also nicht Ihre IT- und L&D-Teams von einigen gängigen Sicherheits-Stressfaktoren entlasten und Ihr Unternehmen besser schützen. Die Verwendung einer cloudbasierten Sicherheitslösung wie der Azure-Plattform von Microsoft kann die Erstellung, Verwaltung und Entwicklung Ihrer Mitarbeiterschulung und Unternehmensdaten als Ganzes vereinfachen. Azure schützt Ihre Daten nicht nur gemäß den aktuellen Vorschriften, sondern Microsoft arbeitet weltweit mit Normungsgremien und staatlichen Regulierungsbehörden zusammen, um sicherzustellen, dass Ihre zukünftigen Compliance-Anforderungen abgedeckt werden.

Mit LMS365 wird die Weiterbildung von Mitarbeitern mit der leistungsstarken Microsoft Office 365-Integration immer wieder ansprechend, leicht und sicher. Und mit der erweiterten Azure-Sicherheit sind die Schulungs- und persönlichen Daten Ihres Mitarbeiters jetzt und in der Zukunft geschützt.